Für die Ausstellung liefern Fußballspieler die Vorlagen "Alles nur ein Spiel" ist in der "kleinen galerie" zu sehen   Von Anke Velten Weidedamm. Die verschiedenen Gesten des Jubels; die Umarmungen, wenn ein Tor gefallen ist; die zielgerichtete Konzentration, die vielleicht dem Tor vorausgegangen sein könnte und die Dramatik einer Kopfballszene: In der Findorffer "kleinen galerie" an der Eichenberger Straße dreht sich zurzeit alles um das Thema Fußball. Ein passendes künstlerisches Begleitprogramm zur Frauenfußball- WM? Über den Zufall wundert sich die Künstlerin selbst. Noch überraschender: Obwohl die typischen Augenblicke aus Fußballspielen ihr bevorzugtes künstlerisches Motiv sind, interessiert sich Ulrike Leopold, wie sie selbst gesteht, "grundsätzlich überhaupt nicht" für die Sportart, für Tabellenplätze, Torverhältnisse oder Spielerstars. Gerade darum sind die Bilder ihrer Ausstellung durchaus nicht nur für echte Fußballfans sehenswert. [...]Weitere Informationen: www.ulrike-leopold.de. Die Ausstellung "Alles nur ein Spiel" mit Malerei und Zeichnungen von Ulrike Leopold ist bis zum 8. Oktober in der "kleinen galerie", Eichenberger Straße 62, zu sehen. Öffnungszeiten: freitags von 15 bis 19 Uhr, sonnabends von 13 bis 18 Uhr oder nach Vereinbarung. Für Sonnabend, 10. September, ist ein Lese-Rundgang mit Gedichten und Musik von und mit Olivia Douglas geplant. Kontakt: www.helgabusch.de. © Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: West Seite: 3 Datum: 21.07.2011                                                                                                       Hintergrund: Ausschnitt aus dem Gedichtbild “türe zu”  ©Olivia Douglas